Großartiger Start in die League Without Borders


Coronabedingt musste der Start der League Without Borders, einer grenzüber-schreitenden Liga mit Teams aus Slowenien, Kroatien und Österreich, immer wieder verschoben werden. Dieses Wochenende war es endlich soweit. Das Kärntner Auswahlteam, das sich hauptsächlich aus Spielerinnen des BBC Wolfsberg zusammensetzt, traf in Trbovlje auf Folka Borovje (Kroatien) und Felix Zasavje (Slowenien) und durfte sich nach einer großartigen Leistung über zwei Siege freuen.

BBC Wolfsberg - Folka Borovje 79:57 (35:33)
Christina Köppel 23, Katarina Vukicevic 17, Julia Kleinszig 13, Larisa Dzanko 13, Luiza Logofetescu und Lena Sulzbacher je 4, Helena Knabl 3, Gloria Knabl 2.

Im ersten Spiel gegen die Kroatinnen präsentierte sich Team Kärnten von Beginn an sehr motiviert und konzentriert. Mit einer starken Verteidigung brachten sie die Gegnerinnen immer wieder in Bedrängnis und zeigten in der Offensive mit sehr schönen Aktionen auf. Da aber viele Chancen vergeben wurden, betrug die Halbzeitführung nur 2 Punkte. In der zweiten Hälfte erhöhten die Kärntnerinnen die Intensität in der Verteidigung noch einmal und spielten schneller nach vorne, wodurch die Kroatinnen das Spiel nicht mehr offen halten konnten und sich Team Kärnten verdient mit 79:57 durchsetzte.

BBC Wolfsberg - Felix Zasavje 111:20 (56:12)
Luiza Logofetescu 33, Julia Kleinszig 26, Helena Knabl 14, Gloria Knabl 10, Lena Sulzbacher, Katarina Vukicevic und Larisa Dzanko je 8, Christina Köppel 4.

Das zweite Spiel, in dem Luiza Logofetscu und Helena Knabl mit einem Dribble Double (33 Punkte, 10 Rebounds, 10 Assists bzw. 14 Punkte, 10 Rebounds, 11 Steals) glänzten, war eine klare Angelegenheit für Team Kärnten, das sich nicht nur spielerisch, sondern auch konditionell sehr stark zeigte.



von Andrea Stocker | BBC (Kommentare: 0)

Zurück

Impressum
Site by Andreas Preiml. AP Werbeagentur © 2014