30.11.2014, ÖMS WU19: BBC Mädls auch im dritten ÖMS Spiel siegreich

Das Auswärtsspiel gegen Innsbruck war für die BBC Mädls vorentscheidend, da mit einem Sieg die Teilnahme am Turnier der besten sechs Teams bereits vor den letzten beiden Hauptgruppenspielen fixiert werden konnte. Allen Spielerinnen war die Wichtigkeit des Spiels bewusst, dementsprechend engagiert gingen alle von Beginn an zu Werke und zeigten vor allem in der Offensive eine sehr ordentliche Vorstellung. Trotzdem ging das erste Viertel mit 20:18 knapp an die Innsbruckerinnen, da es nicht gelang, die einfachen Gegenangriffspunkte zu unterbinden.

Im zweiten Viertel konnte dieses Problem mit einer Zonenverteidigung unter Kontrolle gebracht werden. Durch sehr schöne Kombinationen konnte das Viertel mit fünf Punkten gewonnen werden und so war es möglich mit einer 3 Punkte-Führung in die Pause zu gehen. In die zweite Halbzeit starteten die Kärntnerinnen sehr stark und setzten sich schnell um 12 Punkte ab. Obwohl sehr guten Spielphasen immer wieder Situationen mit unnötigen Schrittfehlern und Fehlpasses folgten, konnte dieser Vorsprung in das letzte Viertel mitgenommen werden, in dem die BBC Mädls zwar ihre Nervosität nicht verbergen, aber dennoch die Führung sicher über die Distanz bringen konnten.

Auch dieses Mal gab es sehr viele Turnovers, doch überwiegten trotzdem die positiven Momente. Über weite Phasen war das Offensivspiel sehr flüssig und ansprechend und der Kampfgeist stimmte von der ersten bis zur letzten Minute. So resultierte ein verdienter Sieg, auf den das junge, neu formierte Team sehr stolz sein darf. In den nächsten Wochen gilt es, die Eigenfehler zu minimieren, die Wurfquote zu erhöhen (beispielsweise wurden nur 10 von 24 Freiwürfen getroffen) und vor allem die Reboundarbeit noch zu verbessern, warten doch in den letzten beiden Hauptrundenspielen mit Gratkorn und Klosterneuburg die beiden stärksten Gegnerinnen.

TSI Innsbruck – BBC Wolfsberg 58:67 (20:18, 34:37, 46:57)
Werferinnen: Jakupovic 25, Fellner A. 15, Fellner E. 11, Pernecker 8, Selimanovic 6, Stocker 2, Ninaus, Moro, Rindler.

von Andrea Stocker | BBC (Kommentare: 0)

Zurück

Impressum
Site by Andreas Preiml. AP Werbeagentur © 2014