Team Kärnten in der LWB erfolgreich


Im Heimturnier der League without Borders (LWB) präsentierten sich unsere Mädels sehr stark und konnten zwei weitere Erfolge feiern. Gegen Felix Zasavje (Slovenien) setzte sich Team Kärnten aufgrund eines starken Schlussviertels mit 78:50 klar durch. Im zweiten Spiel gegen die körperlich überlegenen Spielerinnen von Folka Borovje aus Zagreb reichte es zu einem knappen 58:55 Erfolg.

Team Kärnten - Felix Zasavje 78:50 (36:23)
Larisa Dzanko 19, Julia Kleinszig 17, Luiza Logofetescu 14, Lena Sulzbacher 12, Helena Knabl und Katarina Vukicevic je 8, Gloria Knabl.

Nach einem verschlafenen und unkonzentrierten Beginn mussten die BBC Mädels das erste Viertel sogar mit 8:10 verloren geben, bevor sie auf Betriebstemperatur kamen und das Spiel an sich rissen. Durch eine starke Verteidigung, schnelles Angriffsspiel und flüssige Kombinationen bauten sie ab dem zweiten Spielabschnitt die Führung stetig aus und feierten einen klaren Sieg.

Team Kärnten - Folka Borovje 58:55 (30:25)
Larisa Dzanko 19 (Triple Double: außerdem 11 Steals und 10 Rebounds), Julia Kleinszig 12, Lena Sulzbacher 11, Luiza Logofetescu 8, Katarina Vukicevic 4, Helena und Gloria Knabl je 2.

Sehr spannend verlief das zweite Spiel gegen das großgewachsene Team aus Zagreb, in dem es Larisa Dzanko sehr gut gelang, die starke Spielmacherin der Gäste zu kontrollieren. Außerdem funktionierte das Ganzfeldpressing sehr gut und brachte die Gegnerin häufig in Bedrängnis. Auch am Rebound fiel die Unterlegenheit nicht so stark ins Gewicht wie vermutet und mit energischen Drives zum Korb konnten sich die BBClerinnen einige Male sehr spektakulär in Szene setzen. Daher war der knappe Sieg durchaus verdient.

Beim Abschlussturnier am 29.5. in Graz ist auch Chrissi Köppel wieder fit und Team Kärnten hat somit gute Chancen, den Bewerb für sich zu entscheiden.

von Andrea Stocker | BBC (Kommentare: 0)

Zurück

Impressum
Site by Andreas Preiml. AP Werbeagentur © 2014