28.02./01.03.2015: Intensives, aber auch erfolgreiches Wochenende für BBC Mädls

Am Samstag fand in Wolfsberg das Regioanalligaturnier der WU19 statt, bei dem die BBC Mädls gegen DBBC Graz den erwarteten Sieg sicherten und gegen Gratkorn nach einer starken ersten Halbzeit die erwartete Niederlage einstecken mussten. Tags darauf gab es in Graz beim WU16-Regionalligaturnier zwei spannende Begegnungen gegen Kobersdorf und UBI Graz, die beide gewonnen werden konnten. 

BBC WU19 - DBBC Graz 48:25 (25:6)
Moro Andrea 14, Jakupovic Samra und Stürzenbecher Elisa je 7, Jakupovic Sara, Spendl Jenni und Theresa Rindler je 6, Müller Naomi 2, Popprath Bianca.

Im WU19-Spiel gegen DBBC Graz spielte der BBC mit einem sehr jungen Team, einzig Samra Jakupovic bekam von der "alten" Garde einen Kurzeinsatz, um das erste Mal gemeinsam mit ihrer um 4 Jahre jüngeren Schwester Sara ein Spiel bestreiten zu können. Die jungen Spielerinnen machten ihre Sache sehr gut, auch wenn die statische Zone von DBBC ihnen anfangs Probleme bereitete. Sie fanden aber schnell das passende Rezept: So zeigte beispielsweise Sara ihre Wurfqualitäten aus der Distanz und erzielte ihren ersten Dreier in einem Bewerbspiel. Die Löcher in der Zone der Gegnerinnen wurden vor allem von Andrea Moro gefunden und energisch attackiert. Nach einem kleinen Einbruch im dritten Viertel, das die Gegnerinnen sogar für sich entscheiden konnten, erhöhten die BBClerinnen im letzten Viertel noch einmal die Intensität und erreichten über einige einfache Fastbreak-Punkte noch einen klaren Sieg. 

BBC WU19 - ATUS Gratkorn 36:67 (25:31)
Pernecker Eva 10, Stocker Laura 9, Fellner Eva 5, Jakupovic Samra und Ninaus Maria je 4, Moro Andrea und Selimanovic Selma je 2.

Das Spiel gegen Gratkorn war auf beiden Seiten von sehr hoher Intensität geprägt. Auch ohne Kapitän Anna Fellner, die krankheitsbedingt passen musste, gelang es den BBC-Mädls in der ersten Spielhälfte sehr gut, mit Gratkorn mitzuhalten. Anders als in den letzten Damenspielen stimmte diesmal die Einstellung und das Engagement des gesamten Teams, wodurch  in der Offensive viele schöne Spielzüge zu sehen waren und und auch der Zug zum Korb energisch erfolgte. Die kurze Bank (7 Wolfsbergerinnen spielten gegen 11 Gratkornerinnen) und das hohe Tempo hinterließen jedoch in der zweiten Hälfte ihre Spuren, wodurch sich die Steirerinnen kontinuierlich absetzen konnten. Als im letzten Viertel Samra Jakupovic und Eva Pernecker mit 5 Fouls das Spielfeld verlassen mussten, hatten die BBClerinnen dem starken Gratkorner Kollektiv nicht mehr viel entgegenzusetzen und verloren deutlicher als es dem Spielverlauf entsprach. 

Auf Seiten der Wolfsbergerinnen agierte Eva Pernecker am auffälligsten. Auch Laura Stocker, die bisher auf eine eher durchwachsene Saison zurückblicken musste, gab ein deutliches Lebenszeichen von sich und ließ wieder einmal ihr hohes Potential aufblitzen.

BBC Fenro.at WU16 - Kobersdorf 40:36 (24:16)
Fellner Eva 16, Laura Stocker 8, Andrea Moro 6, Maria Ninaus und Sara Jakupovic je 4, Theresa Rindler 2, Elisa Stürzenbecher.

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel, konnte sich Kobersdorf im zweiten Viertel um 8 Punkte absetzen. Der Grund dafür waren viele vergebene Chancen, viele Eigenfehler und ein paar Unachtsamkeiten in der Defensive. Auch im dritten Viertel lief das Spiel der Wolfsbergerinnen noch nicht rund. Obwohl die Kobersdorferinnen von ihrem ersten Spiel gegen UBI bereits sehr müde waren, konnten sie mit einer 9-Punkte Führung ins letzte Viertel gehen. Dieses stand dann aber ganz im Zeichen der Wolfsbergerinnen. In der Verteidigung wurde der Druck erhöht und die vielen Ballgewinne konnten auch einige Male verwertet werden. Somit glichen die BBClerinnen zwei Minuten vor Schluss zum 33:33 aus. In der Endphase hatten die Burgenländerinnen nicht mehr die nötige Kraft, um die Wolfsbergerinnen zu stoppen, wodurch mit unermüdlichen Einsatz ein 4-Punkte-Sieg erkämpft werden konnte. Mit dem Score von 17:4 im letzten Viertel, indem 6 der 7 eingesetzten Spielerinnen punkteten, haben die BBClerinnen eindrucksvoll gezeigt, dass mit viel Kampfgeist und der nötigen Intensität auch ein recht hoher Rückstand wettgemacht werden kann.

BBC Fenro.at WU16 - UBI Graz 47:36 (24:16)
Fellner 14, Moro 10, Stocker 9, Rindler 6, Stürzenbecher 4, Ninaus und Jakupovic je 2.

Im letzten Spiel des Tages trafen die BBC Mädls auf UBI Graz, das sich im ersten Spiel des Turniers gegen Kobersdorf mit 46:45 durchsetzen konnte. Drei Viertel lang verlief die Partie sehr ausgeglichen, ehe die Wolfsbergerinnen noch einmal ihre letzten Reserven mobilisierten und wieder im letzten Viertel den Gegnerinnen keine Chance ließen. Auch diesmal punkteten im letzten Spielabschnitt 6 von 7 eingesetzten Spielerinnen und das Viertel ging mit 18:4 an die Wolfsbergerinnen, die vor allem in den letzten zwei Minuten einen kühlen Kopf bewahrten und erstaunlicherweise trotz großer Müdigkeit noch einmal die Intensität erhöhten, um das Spiel mit einem 10:0 Run zu beenden.

von Andrea Stocker | BBC (Kommentare: 0)

Zurück

Impressum
Site by Andreas Preiml. AP Werbeagentur © 2014