Leider Aus im Viertelfinale


Die traurigen Gesichter der BBC Mädels lassen es erahnen: leider ist es nichts mit dem Einzug in das Final Four geworden. Nach heroischem Kampf mussten sich die verletzungsbedingt stark geschwächten BBClerinnen leider den sehr konzentriert und fokussiert auftretenden Spielerinnen von Vienna United geschlagen geben.

Obwohl die BBC Mädels auf Christina Köppel verzichten mussten, die im ersten Viertelfinalspiel noch mit 36 Punkten und 12 Rebounds das Spielgeschehen maßgeblich beeinflusste, wollten sie alles versuchen, um trotzdem den Einzug in das Final Four zu schaffen. Bis zur Pause lief auch alles nach Plan. Großartig angeführt von Julia Kleinszig, die mit 28 Punkten, vielen guten Entscheidungen, wichtigen Ballgewinnen und vollem Einsatz vorbildlich agierte, konnten die aufopferungsvoll kämpfenden BBClerinnen das Spiel bis zur Pause offen halten. Und das obwohl die Nervosität bei einigen Spielerinnen verständlicherweise deutlich spürbar war und sie daher nicht ihr volles Leistungspotential abrufen konnten.  Auch im dritten Viertel hielten die Wolfsbergerinnen noch gut dagegen, obwohl sich die kurze Bank - es waren nur sieben Spielerinnen spielfähig - schon bemerkbar machte. Als zu Beginn des vierten Viertels noch Katarina Vukicevic und Larisa Dzanko von den nicht sehr souverän wirkenden Schiedsrichtern mit fünf Fouls auf die Bank geschickt wurden, waren die BBClerinnen nicht mehr in der Lage, den Rückstand in Grenzen zu halten und mussten eine deutliche Niederlage hinnehmen, die leider die gezeigte Leistung nicht adäquat widerspiegelt. Auch wenn die Enttäuschung sehr groß ist, dürfen die Wolfsbergerinnen mit den gezeigten Leistungen in der Superliga-Saison sehr zufrieden sein, alle Spielerinnen haben sich individuell und taktisch stark verbessert und sind vor allem zu einem homogenen Kollektiv zusammengewachsen.

Vienna United - BBC Wolfsberg 88:51 (19:14, 37:35, 59:45)
Julia Kleinszig 28 Punkte, Helena Knabl 8, Gloria Knabl, Larisa Dzanko und Lena Sulzbacher je 4, Katarina Vukicevic 3, Julia Marzi.

von Andrea Stocker | BBC (Kommentare: 0)

Zurück

Impressum
Site by Andreas Preiml. AP Werbeagentur © 2014